KHD Übung 2017 Bad Radkersburg


Wie bereits aus Medienberichten hervorgehend, findet dieses Wochenende in Bad Radkersburg eine Großübung in Sachen Katastrophenschutz statt, wo rund 1500 Feuerwehrmitglieder aus der der Steiermark, dem Burgenland und aus Slowenien teilnehmen. Übungsannahme ist, dass der Großraum Radkersburg von massiven Überschwemmungen und Überflutungen heimgesucht wurde.
Auch Kameraden der Feuerwehr Tillmitsch nahmen am Freitag an der Übung teil. Sie hatten die Aufgabe eine Mauer zu stützen, die aufgrund der Unterspülungen einzustürzen drohte. Durch die gute Zusammenarbeit des KH50 Zuges, der aus mehreren Feuerwehren bestand, konnte die Aufgabe rasch gelöst werden. „Es war eine sehr lehrreiche und interessante Aufgabe die dank der guten Zusammenarbeit reibungslos bewältigt wurde“  so Kommandant Strauss Erich bei der internen Schlussbesprechung. Ein Dank gilt den Kameraden der Feuerwehr Tillmitsch, für die Aufopferung ihrer Freizeit damit sie an der Übung teilnehmen konnten.