LKW geriet in Stromleitung


Heute Vormittag geriet im Ortsgebiet von Tillmitsch, ein LKW beim abkippen von Ladegut in eine 20KV Stromleitung.  Binnen Millisekunden standen die Räder durch den Überschlag des Stromes in Vollbrand. Als die Feuerwehr eintraf war der LKW bereits von der Stromleitung befreit. Mittels Wärmebildkamera wurden stark erhitze Teile an der Karosserie festgestellt und dementsprechend gekühlt. Als Sicherungsmaßnahme blieb der Strom während den Löscharbeiten ausgeschaltet. Der LKW Fahrer wurde dem Rettungsdienst übergeben und ins Landeskrankenhaus gebracht. Nach einer Stunde konnte wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.  Eingesetzt waren TLFA 3000 Tillmitsch, LFA-B Tillmitsch, Rettung, Polizei und Energieversorger.