Auto kollidierte mit Traktor

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern am Nachmittag auf der L602 im Bereich des Sportplatzes Tillmitsch. Ein PKW kollidierte dabei unglücklich mit einem Traktor, sodass dies umkippte. Dabei wurde eine Person verletzt. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, Brandschutzaufzubauen und ausgetretene Flüssigkeiten zu binden. Eingesetzt waten TLFA-3000 Tillmitsch, LFB-A Tillmitsch und MDF Tillmitsch mit 16 Mann, sowie Notarzt, Rettung und die Polizei.#Like gilt der Arbeit der Einsatzkräfte


Verkehrsunfall auf der Schönbergerlandesstraße

Auf Höhe des Sportplatz Tillmitsch, ereignete sich heute 16.02.2021, gegen 8:00 Uhr ein Verkehrsunfall, mit einer Verletzten Person. Drei Fahrzeuge waren dabei beteiligt. Nach der Erstversorgung durch die Feuerwehr, konnte die verletzte Person rasch dem Roten Kreuz übergeben werden. Für die Aufräumarbeiten musste eine Verkehrspur gesperrt werden. Eingesetzt waren TLF Tillmitsch, LFB Tillmitsch und MTF Tillmitsch mit 12 Mann, sowie das Rote Kreuz und die Polizei.


Schwerer Verkehrsunfall auf der L602

Gestern Abend, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Landesstraße, im Ortsteil von Tillmitsch. Aus ungeklärter Ursache prallten zwei PKW in einer leichten Kurve ineinander. Zwei Personen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Für den Zeitraum der Aufräumarbeiten, musste die Straße gesperrt und umgeleitet werden. Eingesetzt waren TLF3000- LFB- und MTF Tillmitsch mit 19 Mann, sowie das Rote Kreuz, die Polizei und das Abschleppunternehmen Zirngast.


Auffahrunfall auf der L601

Heute 23.09.2020, gegen 14.00 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall auf der Jösserlandesstraße.
Dabei wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt.
Unter Einhaltung der Covid-19 Maßnahmen, musste die FF Tillmitsch
die Unfallstelle absichern, den Verkehr regeln und ausgelaufen Flüssigkeiten binden.
Eingesetzt waren TLF-A Tillmitsch, LFA-B Tillmitsch mit 6 Mann, Rettung und Polizei.


Ereignisreiche Woche für die FF Tillmitsch

Vier Einsätze mit gesamt 143 Mannstunden, eine Großübung, zahlreiche Allgemeine Tätigkeiten mussten die Kameradinnen und Kameraden der FF Tillmitsch vergangene Woche leisten.
Bereits Anfang der Woche, kam es zu einem Auffahrunfall, auf Höhe Autohaus Temmer. Zum Glück wurde dabei keine Person verletzt. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, ausgelaufene Betriebsmittel zu Binden und den Verkehr zu Regeln.
Am Freitag, den 21.08.2020, wurden wir gegen 14:00 Uhr im Einsatzgebiet unserer Schwesterwehr FF Neutillmitsch, zu einem Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen gerufen. Ein Fahrzeug ist von der Bundesstraße abgekommen und erst zwischen mehreren Bäumen, zu stehen gekommen. Eingesetzt waren die Feuerwehren Tillmitsch mit LF-B, TLF und 10 Mann, Neutillmitsch mit KLF, TLF und MTF mit gesamt 12 Mann.
In den Abendstunden, fand die erste Übung, im neuen Seniorenzentrum in Tillmitsch statt. Dabei bestand die Aufgabe darin, mehrere Personen mit schwerem Atemschutz zu evakuieren. Um die gesamte Anlage kennen zu lernen, wurde auch die Liftöffnung beübt und diverse Fluchtwege durchgegangen.
Am Samstag rückten Kameraden zu einer Brandwache bei einem Feuerwerk aus, um die Sicherheit bei eventuellen Zwischenfällen sicher zu stellen.
Aufgrund der schweren Unwetter, von der Nacht auf Sonntag, wurde der KHD Zug Leibnitz nach Feldbach gerufen. Mehrere Keller mussten ausgepumpt werden und Straßen von Vermurungen befreit werden.

 


Hochwasser in Tillmitsch

Schwere Regenfälle und Gewitter, verursachten in der Nacht vom 21. auf 22. Juli zahlreiche Überflutungen. Vor allem die Schirkastraße wurde davon betroffen. Mehrere Keller wurden ausgepumpt. Bäume lagen auf der Fahrbahn. Aufgrund der Hochwasser wurde die Straße, für einen kurzen Zeitraum gesperrt. In den Nachtstunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Nach knapp zwei Stunden, konnte die Feuerwehr Tillmitsch wieder in das Rüsthaus einrücken.
Auch für heute Nachmittag, sind schwere Gewitter vorausgesagt.


Baum auf Fahrzeug

Glück im Unglück hatte gestern ein Autofahrer, der auf der L602 in Richtung Tillmitsch unterwegs war. Aus ungeklärter Ursache, fiel plötzlich ein Baum auf seine Windschutzscheibe. Der Lenker des Fahrzeuges, reagierte geistesgegenwärtig und konnte sein Fahrzeug am Straßenrand zum stillstand bringen.  So konnte schlimmeres verhindert werden. Die Aufgabe der Feuerwehr war, den Baum von der Straße zu entfernen und für den Verkehr freizugeben. Nach einer halben stunde konnte wieder ins Rüsthaus eingerückt werden. Eingesetzt waren LFB Tillmitsch, TLF Tillmitsch und MTF Tillmitsch mit 15 Kameraden/innen.


Verkehrsunfall auf der L602

Heute, 23.04.2020, in den Mittagstunden, wurde das Rote Kreuz, die Polizei und die Feuerwehr Tillmitsch zu einem Verkehrsunfall auf der Jösserlandesstraße gerufen, wobei eine Person mit leichten Verletzungen ins LKH Wagner gebracht werden musste. Die Aufgabe der Feuerwehr war absichern der Unfallstelle, Binden von Betriebsmittel und die Fahrzeuge von der Unfallstelle zu entfernen, sodass der Verkehr nach knapp einer halben Stunde wieder ohne Behinderung fließen konnte. Eingesetzt waren TLF-A Tillmitsch, LFB Tillmitsch mit 10 Kameraden.