Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Tillmitsch auf der L602

Am 31. Januar 2024 um 09:30 Uhr wurde die Feuerwehr Tillmitsch und Neutillmitsch zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L602 alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich ein Pkw in Seitenlage. Im Fahrzeug befand sich eine Person, die eingeklemmt war.

Die Feuerwehr Tillmitsch und Neutillmitsch begannen sofort mit der technischen Rettung. Unter Verwendung von hydraulischen Rettungsgeräten wurde der Kofferraum des Pkw geöffnet und die Person befreit. Die Person wurde vom Roten Kreuz Leibnitz, sowie vom Notarzt des Rettungshubschraubers erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Tillmitsch und Neutillmitsch waren mit 18 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen im Einsatz.


Wir dürfen zu einem Jungfeuerwehrmann gratulieren

Jungfeuerwehrmann Fabian Beichler meldet sich seit Freitag, 29.12.2023, 21:49 Uhr, zum Dienst! 👨🏻‍🚒

Okay, er gibt zu, dass wir noch ein paar Jahre auf ihn warten müssen, da er mit seinen 3610 g und 52 cm zwar leider noch nicht voll einsatztauglich ist, aber er freut sich schon jetzt drauf, die Feuerwehrmitglieder alle persönlich kennenzulernen.

Die gesamte Feuerwehr Tillmitsch gratuliert den Eltern zum Nachwuchs!  


Fahrzeugbergung zu Silvester

In der Silvesternacht 2023/2024, musste die Freiwillige Feuerwehr Tillmitsch zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Ein Auto ist beim Gasthaus Prassers in Tillmitsch, gegen 19:00 Uhr, von der Fahrbahn abgekommen und ist in einem Graben gelandet. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug mithilfe der Seilwinde bergen. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.


Übung der FF Tillmitsch im Seniorenheim Tillmitsch

Am Samstag, den 02. Dezember 2023, führte die Freiwillige Feuerwehr Tillmitsch eine Übung im Seniorenheim Tillmitsch durch. Die Übung begann um 14:00 Uhr und dauerte etwa zwei Stunden.
Die Übungsannahme war ein Brand in einem der Wohnbereiche des Seniorenheims.

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die Bewohnerinnen und Bewohner des betroffenen Wohnbereichs in Sicherheit zu bringen. Die Feuerwehrleute rückten mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an.

Sie begaben sich zunächst in das Gebäude, um sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen. Anschließend begannen sie mit der Evakuierung der Bewohnerinnen und Bewohner.
Wir möchten uns recht herzlich bei Amicalis Senioren-Zentrum Tillmitsch, für die Durchführungsmöglichkeiten der Übung bedanken.


Zweiter schwerer Verkehrsunfall auf derselben Kreuzung in Tillmitsch

Innerhalb von nur zwei Tagen kam es zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall auf der L602 im Kreuzungsbereich Heidenwaldweg in Tillmitsch. Am Samstag, den 4. November 2023, kollidierten gegen 18:00 Uhr zwei Fahrzeuge miteinander.

Nach dem Notruf wurde die Freiwillige Feuerwehr Tillmitsch mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften alarmiert. Da zunächst unklar war, ob Personen eingeklemmt waren, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Neutillmitsch mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften alarmiert.

An der Unfallstelle konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden.
Beide Fahrzeuginsassen wurden durch das Rote Kreuz vor Ort versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren Tillmitsch und Neutillmitsch sicherten die Unfallstelle ab, bauten den Brandschutz sowie Beleuchtung auf. Die beiden Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle transportiert.


Schwerer Verkehrsunfall auf der L602

Tillmitsch, 03. November 2023 – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Morgen auf der L602 Schönbergstraße im Ortsteil von Tillmitsch.

Gegen 9:00 Uhr kollidierte ein Elektrofahrzeug mit einem Kleinbus frontal. Da zunächst nicht bekannt war, ob Personen eingeklemmt waren, wurden die Feuerwehren Tillmitsch und Neutillmitsch alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass alle Personen sich selbst aus den verunfallten Fahrzeugen befreien konnten. Eine Person wurde durch das Rote Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab, bauten den Brandschutz auf und sicherten die Fahrzeuge. Nach knapp einer Stunde konnte die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Tillmitsch und Neutillmitsch, das Rote Kreuz, die Polizei, sowie ein Abschleppunternehmen.

Unfallursache noch unklar

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wir wünschen den Verletzten gute Besserung und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Organisationen.


Voll abgeräumt

Am Samstag, den 28.10.2023, fand in Heimschuh der Funkbewerb des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz statt. Rund 88 Feuerwehrmitglieder aus ganz Leibnitz starteten bei diesem Bewerb, um ihre Bestleistungen abzurufen. Mit der höchsten Punkteanzahl (900 Punkte) in der Gruppenwertung holte sich die Damengruppe der FF Tillmitsch, mit PFF Bianca SuppanPFF Carmen LöfflerLM d.S. Anna Kohlhauser souverän den Gesamtsieg.

Auch in den Einzelwertungen konnten sich unsere Damen brillieren.
So holte sich den ersten Platz, unsere PFF Bianca Suppan, Platz 2 ging an unsere PFF Carmen Löffler, sowie der Platz 5 an unsere LM d.S. Anna Kohlhauser. Das Kommando, sowie die ganze Feuerwehr ist mega stolz auf eure Leistung!
Ein Dank gilt dem Ausbilderteam rund um HLM Anton Kerecz, dem wir zur Bewerterspange in Gold gratulieren dürfen und BI Thomas Strohriegl.



Zwei LKW-Bergungen in Tillmitsch in einer Woche

Gleich zu zwei LKW Bergungen musste die FF Tillmitsch diese Woche ausrücken.

Am Donnerstag (19.10.2023), blieb ein LKW in einer schmalen Straße mit seinem Hänger stecken und drohte umzukippen. Die Feuerwehrleute sicherten den LKW zunächst ab und leuchteten die Einsatzstelle aus. Anschließend wurde der Gemeindetraktor angefordert, um den LKW zu bergen.

Samstag (21.10.2023), wurde die FF Tillmitsch zu einer weiteren LKW-Bergung alarmiert. Dieser konnte mittels Unterbaumaterial und Seilwinde, von seiner misslichen Lage befreit werden.
Verletzt wurde bei beiden Einsätzen niemand.
Eingesetzt waren jeweils alle Fahrzeuge der FF Tillmitsch.


𝐅𝐞𝐮𝐞𝐫𝐰𝐞𝐡𝐫𝐞𝐧 𝐝𝐞𝐬 𝐀𝐛𝐬𝐜𝐡𝐧𝐢𝐭𝐭𝐞𝐬 𝟏 ü𝐛𝐞𝐧 𝐝𝐞𝐧 𝐄𝐫𝐧𝐬𝐭𝐟𝐚𝐥𝐥

Am Samstag, den 7. Oktober 2023, fand in Tillmitsch eine Großübung des Abschnittes 1, des Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz statt.

An der Übung nahmen insgesamt 6 Feuerwehren teil, darunter die Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Neutillmitsch, Feuerwehr Obergralla, Feuerwehr Kaindorf an der Sulm, Feuerwehr Leibnitz, Feuerwehr Seggauberg und Feuerwehr Untergralla.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurden diese auf drei Einsatzorte aufgeteilt.
• Bei einem Verkehrsunfall mit zwei PKW im schwierigen Gelände mussten die Feuerwehren die Unfallfahrzeuge bergen und die verletzten Personen retten.
• Bei einem Brand eines Maislagers mussten die Feuerwehren den Brand löschen und ein Übergreifen auf die umliegenden Gebäude verhindern.
• Bei einem Industriebrand bei der Firma Kamper mussten die

Feuerwehren den Brand löschen und eine mögliche Explosion verhindern.
Nach rund 2 Stunden konnte die Übung beendet werden.
Die Feuerwehren konnten sich auf einen Ernstfall vorbereiten und sind so in der Lage, im Falle eines Brandes schnell und effektiv zu helfen.
Wir möchten uns bei allen Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit bedanken.


Feuerwehrjugend Tillmitsch überzeugt bei Wissenstest

Die Feuerwehrjugend Tillmitsch hat sich am Samstag, 23. September 2023, beim Wissenstest und Wissenstestspiel in Wildon hervorragend geschlagen.
Alle 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten die Prüfungen in den jeweiligen Stufen erfolgreich absolvieren und wurden mit ihrem Abzeichen belohnt.

Die Feuerwehr Tillmitsch ist stolz auf ihre Jugend und gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den perfekten Leistungen. Ein besonderer Dank gilt auch den Jugendbetreuern Stefan und Eva für die hervorragende Arbeit und die engagierte Vorbereitung der Jugendlichen.